Carrot Cake mit Frischkäse-Orangen-Frosting oder Es ostert sehr

1. April 2018
Carrot Cake mit Frischkäse-Orangen-Frosting oder Es ostert sehr

Schaute man die letzten Tage bei uns in Hamburg aus dem Fenster, hätte man glatt denken können, es wäre kurz vor Weihnachten – statt sprießender Knospengrüße weißer Pulverschnee.  Der Blick auf den Kalender gibt aber Gewissheit, es ist tatsächlich schon Ostern! 

Dem Wetter zum Trotz gibt es deshalb heute einen hübschen Carrot Cake mit frühlingshaftem Frischkäse-Orangen-Frosting für die Ostertafel. Der saftige Teig mit frischen Möhren und knackigen Walnüssen zusammen mit dem cremigen Frosting mit Orangen-Note ist genau das Richtige für eine genussvolle Osterfeierei.

Dieser leckere Carrot Cake ist nicht nur der erste Frühlingsbote auf dem Blog, sondern auch der erste Sonntagskuchen nach einer längeren Pause in der Sonntagskuchen-Manufaktur. Die letzten Wochen stand meine KitchenAid nämlich still – stattdessen wurden Spachtel, Farbrolle und Bohrmaschine in unserer (jetzt) wunderschönen neuen Altbauperle geschwungen. Jetzt ist aber der Umzug rum, die Kisten sind ausgeräumt und der Backofen wird wieder aufgeheizt!

Zutaten

Für den Teig:
190g Mehl
100g gemahlene Mandeln
250g Rohrzucker
600g Karotten (ca. 6 mittelgroße)
3 Eier
230ml Sonnenblumenöl
1 Pk. Backpulver
2 TL Zimt
1 Messerspitze gemahlene Nelken
1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
1/2 TL Salz
1 Vanilleschote
ca. 1 cm frischen Ingwer
100g Walnüsse

Für das Frosting:
250g Butter (Zimmertemperatur)
250g Puderzucker
400g Frischkäse (Doppelrahmstufe, gekühlt)
2 TL Orangenabrieb

Für die Dekoration:
Bunte Dragee-Eier


  30-35 Minuten
  175°C Ober-/Unterhitze
  zwei 20cm Springformen (alternativ eine)

 

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springformen mit Backpapier auslegen und die Seiten leicht fetten. Die Karotten und den Ingwer schälen und beides fein raspeln. Die Vanilleschote längs einritzen und das Mark auskratzen. Die Walnüsse grob hacken.

2. Für den Teig die Eier mit dem Handrührgerät luftig aufschlagen. Den Rohrzucker langsam einrieseln lassen und alles zu einer schaumigen Masse schlagen.  Das Vanillemark hinzufügen. Das Öl langsam dazugeben und auf mittlerer Stufe weiter rühren, bis die Mischung eine Mayonnaise-artige Konsistenz erreicht.

3.  In einer zweiten Schüsseln das Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt, Nelken und Muskatnuss vermischen. Die Mehlmischung in kleinen Portionen unter den feuchten Teig rühren. Zuletzt, die Mandeln, Walnüsse, Möhren und Ingwer unterheben.

4. Den Teig gleichmäßig auf die zwei vorbereiteten Form aufteilen und glatt streichen. Wenn Ihr nur eine Form habt, den ganzen Teig einfüllen und den Teig nach dem Backen halbieren.

5. Bei 175°C für 30-35 Minuten im Ofen backen bzw. bis die Holzstäbchen-Probe ohne klebrige Teigreste grünes Licht gibt (das Stäbchen darf aber ruhig noch etwas feucht sein, da der Teig sehr saftig ist). Wenn Ihr eine Form nutzt, kann sich die Backzeit etwas verlängern. Nach dem Backen den Carrot Cake min. 1-2 Stunden in der Form stehen lassen bis er vollständig ausgekühlt ist.

6. Für das Frosting zunächst die Schale der Orange abreiben. Die weiche Butter mit dem Handrührgerät cremig rühren. Dann den Puderzucker nach und nach hinzugeben und auf niedriger Stufe alles zu einer glatten, geschmeidigen Masse verrühren. Dann den Frischkäse direkt aus dem Kühlschrank löffelweise hinzu geben und auf niedriger Stufe nur so viel unterrühren, dass sich gerade ein glattes Frosting ergibt. Zuletzt den Orangenabrieb kurz unterrühren.
Tipp: Die richtige Temperatur und die richtige Misch-Reihenfolge ist beim Frosting sehr wichtig. Ebenso, dass nicht zuviel gerührt wird. Hier also genau an das Rezept halten 😉

7. Wenn die Böden abgekühlt sind, könnt Ihr mit dem zusammensetzen loslegen. Falls Ihr einen hohen Boden gebacken habt, diesen zunächst in der Mitte durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Knapp die Hälfte des Frostings mit einem Palettenmesser glatt darauf verstreichen. Den zweiten Boden darauf setzen und mit einer dünnen Schicht Frosting bestreichen. Anschließend die Seiten glatt einstreichen.

8. Nun könnt Ihr den Carrot Cake entweder so lassen oder das Frosting (wie bei meinem Kuchen) noch mit einem Muster verziehren. Dazu mit der Spitze des Palettenmesser rund um die Seiten des Kuchens herum von unten nach oben senkrechte Streifen in das Frosting streichen. Dann von den oberen Rändern des Kuchen geschwungene Linien bis zur Mitte des Kuchens streichen.
Zu guter Letzt den Carrot Cake nach Lust und Laune mit den Dragee-Eiern oder alternativ Orangenzesten oder Walnüssen dekorieren.

Jetzt damit ab auf die Ostertafel – frohe Feiertage und viel Spaß beim Eier suchen!

Leave a Comment